Elena Schoch

Malerei, Grafik
elena.schoch@web.de

Geboren 1964 in Minsk, Weißrussland.
Abschluss der Staatskunstschule in Minsk im Bereich Malerei (1982). Studium von Textildesign an der Universität Witebsk (1982 – 1987).
Tätigkeit als Designerin-Stylistin am Weißrussischen Modezentrum in Minsk (1987 – 1997).
Ab 1988 regelmäßige Teilnahme an Kunstausstellungen.
Mitglied der Union of Visual Artists of Belarus (1994 – 2004).
Derzeitige Mitgliedschaft: BBK Ulm, Künstlergilde Ulm e.V., Kunstverein Neu-Ulm, Kunstverein Senden e.V.
Gildepreis 2017 der Künstlergilde Ulm.
Lebt und arbeitet in Ulm.

Ausstellungen (Auswahl):
– Weißrussischer Verein für Denkmalschutz, Minsk, 1991 (E)
– „Tschernobyl – Schmerz und Hoffnung“, Kunstpalast, Minsk, 1995 (G)
– „Gobelin und künstlerische Gewebe“, Staatskunstmuseum Belarus, Minsk, 1995 (G)
– „La Galerie sans Frontiere“, St. Louis, Frankreich, 1998 (E)
– Galerie „Werner Küng“, Basel, Schweiz, 1999 (E)
– Rathaus Lörrach, 2000 (E)
– Haus der Begegnung, Ulm, 2009 (E)
– Schwäbische Grafikausstellung , Senden (2009, 2011–2017) (G)
– Kult-Krumbach (2013, 2014, 2016) (G)
– Stadtbücherei Neu-Ulm, 2014 (E).
– „Carl Laemmle reloaded“. Schloss Großlaupheim, 2017 (G)
– „Mord in Museum“. 40. Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe, 2017 (G)


Akrobaten | Monotypie / Collage auf Papier, 42×30 cm, 2016
schoch02
Im Netz der Träume | Monotypie / Collage auf Papier, 42×30 cm, 2013

Erster Reif | Monotypie / Collage auf Papier, 42×30 cm, 2016

Im Abendrot erwacht Medusa I. | Monotypie / Collage auf Papier, 50×65 cm, 2017
schoch05
Ostia Antica | Fotocollage auf Papier, 21×30 cm, 2014

Verwandlung II. Bilderserie 1–6 (Bild 2) | Monotypie / Collage auf Papier, 30×30 cm, 2017